Die "Tierhilfe Ibiza - Ayuda a los animales de Ibiza e.V." mit dem angeschlossenen Gnadenhof für Tiere, ist ein in Deutschland eingetragener Verein mit anerkannter Gemeinnützigkeit und ist besonders förderungswürdig. Der Verein hilft nicht nur ausschliesslich Tieren in und aus Ibiza. Wir helfen überall dort, wo Tiere unsere Hilfe dringend benötigen!

Letzte Chance für verwaiste Tiere aus dem In- und Ausland

Die Auffangstation und der Gnadenhof "Korweiler - Mühle". Die Auffangstation dient verwaisten Tieren vorrübergehend als sicheres Heim, bis sie ein endgültiges zu Hause gefunden haben. Leider haben nicht alle Tiere das Glück, eine eigene Familie zu finden. Dies bedeutet: "Betreuung auf Lebenszeit." Manche Hunde, Katzen oder Pferde verbringen ihre letzten Jahre bei uns auf dem Gnadenhof "Korweiler - Mühle". Dies trifft vor allem ältere, kranke und manchmal auch verhaltensauffällige Tiere. Tiere eben, die "nicht problemlos" sind, mehr Zeit und Zuwendung als andere benötigen und die sich nicht als "Idealtier" präsentieren können.

Unser Hauptaugenmerk gilt daher dem Gnadenhof! Mittlerweile ist aus dem kleinen Gnadenhof eine "Seniorenresidenz für Tiere"entstanden. Die Nachfrage nach freien Plätzen ist gross. Selbst Tierheime kommen immer wieder auf uns zu, da diese oft nicht in der Lage sind, alte und behinderte Tiere artgerecht zu halten und zu versorgen. Damit auch diese Tiere weiterhin sorglos leben können und die "Seniorenresidenz für Tiere" seine ehemaligen Ideale und Ziele weiter verfolgen kann, sind wir dringend auch auf Ihre finanzielle Hilfe angewiesen!




Sonntag, 28. April 2013


Heute war Tammy`s großer Tag!!!


Nach über einem halben Jahr nun ist Tammy heute zum ersten Mal "ohne" Leine mit zum Spaziergang gewesen. Sie hat sich toll verhalten und super gehört doch dann ... oh Schreck, der "Teufel" tauchte auf, nein, Kashaya hat 3 Rehe aufgeschreckt. So schnell konnte ich nicht schauen bzw. die Kamera schwenken... Tammy stelle die Haare von vorne bis hinten und in einem "Affenzahn" rannte sie nach Hause und setzte sich vor die Tür - Ihr Motto " My home is my castle " !!!

Mayra hingegen wäre sooo gerne hinter den Rehen her gerannt....doch ich weiß, warum ich sie nicht ohne Leine laufen lasse!

Kashaya und Lara haben sich vorbildlich verhalten und nur "geschaut", na ja, habe ja auch laut genug geschriehen "hiiiiier"!!!
 — mit Tamara Raab und 5 weitere Personen hier: Hunsrück.

video


video


video



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen